1. <output id="lhbfb"></output>
    2. <output id="lhbfb"></output>

        <dl id="lhbfb"></dl>
      1. <output id="lhbfb"></output>
            <dl id="lhbfb"><font id="lhbfb"><nobr id="lhbfb"></nobr></font></dl>
               
            Home  >  Nachrichten
             Artikel Versenden   Artikel Drucken    
             
            Experten fordern Unterstützung für Familien mit mehr Kindern in China
            2019-02-21
             

            Experten fordern politische Ma?nahmen zur Bew?ltigung von Problemen wie Wohnraum, Besteuerung und Arbeitsrechte von Frauen.

             

            Es sollten mehr Ma?nahmen ergriffen werden, um Paare zur Entscheidung für ein zweites Kind zu ermutigen, w?hrend die bestehende Familienplanungspolitik weiter gelockert werden sollte, meinen Bev?lkerungsexperten in Erwartung weiterer Rückg?nge der Geburtenzahlen in China. Zhai Zhenwu, Professor für Bev?lkerungsstudien an der Renmin-Universit?t, sagte, die Beh?rden müssten mehr Anstrengungen unternehmen, um eine geburtenfreundliche Gesellschaft aufzubauen, etwa mit der Er?ffnung von mehr Krippen und Kinderg?rten, die in China fehlen, der Verl?ngerung des Mutterschaftsurlaubs und der Bereitstellung grundlegender Subventionen für Paare mit einem zweiten Kind, um zu verhindern, dass die Geburtenraten weiter sinken.

            Die allgemeine Zwei-Kind-Politik, die 2016 verabschiedet wurde, um Problemen wie einem Rückgang der Erwerbsbev?lkerung und einer alternden Bev?lkerung entgegenzuwirken, resultierte in diesem Jahr in 17,86 Millionen Geburten, die meisten seit dem Jahr 2000. Allerdings sank die Gesamtzahl um mehr als eine halbe Million im Jahr 2017, so das Staatliche Amt für Statistik. Die Zahl der Geburten sank im vergangenen Jahr nach Angaben des Amts weiter auf 15,23 Millionen. In einem von der Chinesischen Akademie der Sozialwissenschaften ver?ffentlichten Bericht von Anfang Januar hie? es, dass die allgemeine Zwei-Kind-Politik zu einer erh?hten Geburtenrate in den vergangenen Jahren in China beigetragen habe, aber nicht so effektive Auswirkungen hatte wie erwartet. Chinas Bev?lkerung wird im Jahr 2027 ihren H?hepunkt erreichen und ab dann abnehmen, wenn die Geburtenrate – die Gesamtzahl der Kinder, die eine Frau durchschnittlich in ihrem Leben zur Welt bringt – auf dem derzeitigen Niveau von rund 1,6 bleibt, hei?t es in dem Bericht. Zhai sagte, die Zahl der Geburten in China werde in den kommenden Jahren weiter sinken. ?Die Anzahl der Frauen im geb?rf?higen Alter nimmt in China j?hrlich um 5 Millionen bis 6 Millionen ab“, sagte er. ?Auch wenn die Geburtenrate unver?ndert bleibt, wird die Zahl der Geburten weiter sinken.“

            Tao Tao, au?erordentliche Professorin für Bev?lkerungsstudien an der Renmin-Universit?t, sagte, viele Umfragen h?tten gezeigt, dass die Menschen Bedenken hinsichtlich des Gro?ziehens von Kindern h?tten, was viele davon abbringe, ein zweites Kind zu bekommen. ?Was sie sich wünschen, ist eine entsprechende Wirtschafts- und Sozialpolitik, die Themen wie Wohnraum, Arbeitsrechte von Frauen, Besteuerung, Mutterschutz und Kinderg?rten regelt“, sagte sie. ?Die Beh?rden müssen ein familienfreundliches politisches System einrichten, um mehr Familien bei der L?sung von Schwierigkeiten bei der Geburt und dem Gro?ziehen ihrer Kinder zu unterstützen.“

            Yuan sagte, die Familienplanungspolitik, die es nun allen Paaren erlaubt, ein zweites Kind zu bekommen, müsse weiter gelockert werden, damit die Menschen das Recht haben, zu bestimmen, wie viele Kinder sie bekommen. ?Aber vor einer weiteren Lockerung ist es notwendig, gründliche Umfragen und Forschungen durchzuführen, um sicher zu sein, wie viele Menschen und wer ein drittes oder sogar viertes Kind zur Welt bringen wird“, sagte er. In vielen Industriel?ndern h?tten die Menschen aus den ?rmsten Schichten in der Regel die meisten Kinder. Wenn dies auch der Fall in China nach einer weiteren Lockerung der Familienplanungspolitik sein sollte, werde es Schwierigkeiten geben, Menschen aus der Armut zu holen.

             
            german.china.org.cn
            Über uns - Kontakt - Feedback
            © Ce.cn Alle Rechte vorbehalten.
            河南快三开奖结果漏
            1. <output id="lhbfb"></output>
            2. <output id="lhbfb"></output>

                <dl id="lhbfb"></dl>
              1. <output id="lhbfb"></output>
                    <dl id="lhbfb"><font id="lhbfb"><nobr id="lhbfb"></nobr></font></dl>
                    1. <output id="lhbfb"></output>
                    2. <output id="lhbfb"></output>

                        <dl id="lhbfb"></dl>
                      1. <output id="lhbfb"></output>
                            <dl id="lhbfb"><font id="lhbfb"><nobr id="lhbfb"></nobr></font></dl>